Saisonale Bio-Obstkiste direkt ab Hof

32,00  – verfĂŒgbar im Abonnement ab UrsprĂŒnglicher Preis war: 32,00 €Aktueller Preis ist: 29,00 €. / Monat

 

✔ Direkt ab Hof aus Griechenland đŸ‡ŹđŸ‡· und Zypern đŸ‡šđŸ‡Ÿ

✔ 100% zertifiziert Bio

✔ regenerativ-ökologische, kleinbĂ€uerliche Landwirtschaft

✔ unter fairen Bedingungen angebaut

✔ faire Erzeugerpreise und Umsatzbeteiligungen

✔ kurze Lieferketten

 

6 kg, der Inhalt variiert je nach Saison

Dieses Mal sind voraussichtlich folgende Bio-FrĂŒchte in deiner Kiste:
  • 🍊 Bio Orangen 2,8 kg*
  • đŸ„‘ Bio Avocado 1,3 kg*
  • 🍑 Bio Nektarine 0,8 kg*
  • 🍑 Bio Aprikosen 0,5 kg*
  • 🍊 Bio Grapefruit rot 0,4 kg*
  • 🍊 Bio Grapefruit weiß 0,4 kg*

*alle Gewichts- und Inhaltsangaben sind Richtwerte und können je nach Saison und VerfĂŒgbarkeit abweichen.

 

*Alle Preise verstehen sich zzgl. der Versandkosten.

 

NĂ€chste Lieferung zwischen 25.-26. Juli bei Bestellung bis zum 23. Juli 18:00 Uhr.

Unser Abo hat keine Mindestlaufzeit und ist jederzeit zum Ende des Monats ganz einfach ĂŒber das Kundenkonto kĂŒndbar.

kg

Artikelnummer: Obstkiste_6kg Kategorien: , ,

Produktion

Logistik

FoodTogether

  • Anbau erfolgt nach den biozyklisch-veganen Richtlinien
  • Humusaufbau und Renaturierung der Böden
  • Die BĂ€ume werden sorgfĂ€litg gepflegt und kommen ohne kĂŒnstliche BewĂ€sserung aus
  • Saisonale Ernte und Sortieren
  • Wiegen
  • Obstboxen packen
  • Abholung der Ware bei den Erzeugern
  • Transport der fertigen Kisten zum Hafen in Athen
  • Fahrt mit der FĂ€hre
  • Transport zu unserem Versandpartner in Deutschland
  • Personalkosten
  • digitale Plattform
  • Transaktionskosten
  • Kundenservice
  • Wachstum
  • Investitionen in die Zukunft
  • Bildungsarbeit
Gewicht 7,00 kg
Zertifizierung

, ,

Lebensmittelunternehmer

O.M.E.N.

Herkunftsort

Griechenland

NettofĂŒllmenge

6,5 kg

Zutaten
NĂ€hrwerte
Allergene

Was bewirkt Dein Einkauf bei O.M.E.N.?

Du unterstĂŒtzt nachhaltige Landwirtschaft in Griechenland und Zypern. Mehr sogar – diese Landwirtschaft kommt ohne tierischen DĂŒnger aus und sorgt parallel durch den speziellen Humusaufbau zu permanenter CO2-Bindung. Durch den direkten Handel und die Vermarktung der “Ganzen Ernte” bekommen die Landwirt:innen außerdem faire Preise fĂŒr ihre wertvollen FrĂŒchte.

Partner: O.M.E.N.
Zum Profil

Nachhaltigkeitsprofil

  • Der biozyklische Kompost aus Kalamata besteht aus Oliventrester und OlivenblĂ€ttern, die nach der Ernte zurĂŒck bleiben und ist somit rein vegan.
  • Bodenaufbau durch biozyklische Humuserde in der die NĂ€hrstoffe nichtmehr wasserlöslich sind und gleichzeitig und dauerhaft große Mengen an Co2 gebunden werden
  • Er wird auch anderen Landwirt:innen zur VerfĂŒgung gestellt, die sonst auf tierischen DĂŒnger zurĂŒckgreifen wĂŒrden.
  • Bananenstauden und Avocadobaum wachsen hier nicht in riesigen Monokulturen sondern die kleinen Felder werden in Mischkultur bewirtschaftet.
  • Förderung der BiodiversitĂ€t durch kleinbĂ€uerliche Strukturen und biozyklisch-veganem Anbau
BiodiversitÀt
  • Bananenstauden und Avocadobaum wachsen hier nicht in riesigen Monokulturen sondern die kleinen Felder werden vielseitig in Mischkultur bewirtschaftet.
  • Förderung der BiodiversitĂ€t durch kleinbĂ€uerliche Strukturen und biozyklisch-veganem Anbau
Bio­diversitĂ€t
Ökologie & Klima
  • Der biozyklische Kompost aus Kalamata besteht aus Oliventrester und OlivenblĂ€ttern, die nach der Ernte zurĂŒck bleiben und ist somit rein vegan.
  • Bodenaufbau durch Biozyklische Humuserde in der die NĂ€hrstoffe nichtmehr wasserlöslich sind und gleichzeitig dauerhaft große Mengen an Co2 gebunden werden
  • Er wird auch anderen Landwirt:innen zur VerfĂŒgung gestellt, die sonst auf tierischen DĂŒnger zurĂŒckgreifen wĂŒrden.
Ökologie & Klima
Fairness

Es wird die ganze Ernte vermarktet zu fairen Preisen fĂŒr Erzeuger:innen und Abnehmer:innen. Durch den Verkauf der “ganzen Ernte” erhalten die Produzent:innen mehr Geld und auch die FrĂŒchten, die im Großhandel nicht angenommen wĂŒrden, weil sie nicht der Norm entsprechen können gegessen werden.

Fairness
Tierwohl

Veganer Anbau. Es werden keine tierischen Bestandteile verwendet.

Tierwohl
Kreislauf

Erntereste wie Oliventrester und -blĂ€tter werden kompostiert und fĂŒr den Humusaufbau verwendet.

Der nicht wasserlösliche spezielle Humus fĂŒhrt zur Aktivierung eines NĂ€hrstoffaufnahmemechanismus durch die Pflanzen aus ihrer Umgebung, der unabhĂ€ngig von der externen Wasseraufnahme funktioniert. Die geringere BewĂ€sserung sorgt wiederum fĂŒr einer Wiederherstellung der BodenqualitĂ€t, und verhindert Auswaschungen.

Kreislauf

Das könnte dir auch gefallen…

Finde weitere Produkte, die zu dir passen und schaffe gemeinsam mit den Produzent:innen eine zukunftsfĂ€hige Lebensmittelversorgung – jetzt vorbestellen.

Fragen & Antworten

  • Nach den Biozyklisch-Veganen Richtlinien wird auf tierischen DĂŒnger verzichtet und auf einen pflanzenbasierten natĂŒrlichen Kreislauf aus kompostierten ErnteabfĂ€llen wie BlĂ€tter oder auch Verarbeitungsreste wie Trester gesetzt. Das rein pflanzliche, veredelte Kompostsubstrat spielt eine zentrale Rolle bei der NĂ€hrstoffversorgung und Gesundheit der Pflanzen in der Biozyklisch-Veganen Landwirtschaft. Damit ist GemĂŒse aus diesem Anbau tatsĂ€chlich vegan!

  • RegionalitĂ€t bedeutet fĂŒr uns zum Einen herauszufinden, welche Pflanze welche Umgebung benötigt und wo sie am besten wĂ€chst, ohne zu sehr in ihre Umgebung “einzugreifen”, also dem dortigen Boden zu viele NĂ€hrstoffe zu entziehen oder sehr viel zusĂ€tzlichen DĂŒnger oder Wasser zu benötigen. Zum Anderen, welche ErnĂ€hrung ein Mensch in einer bestimmten Umgebung benötigt, um sich gesund und klimafreundlich zu ernĂ€hren. So gehören gesunde Öle und Fette, sowie NĂŒsse, Kerne und vor allem HĂŒlsenfrĂŒchte fĂŒr eine ausgewogene ErnĂ€hrung auf den veganen Teller. Möglichst so erzeugt, dass die Lebensmittel den möglichst kĂŒrzesten und klimafreundlichsten Transprtweg haben. HĂŒlsenfrĂŒchte können besonders gut in SĂŒddeutschland angebaut werden, wĂ€hrend sich Ölsaaten wie Raps in Norddeutschland wohl fĂŒhlen. D.h. es ist ökologischer, diese benötigten FrĂŒchte in grĂ¶ĂŸerem Stile im jeweils anderen Teil von Deutschland anzubauen. Im engen Sinne sind Avocados und Bananen, sowie ZitrusfrĂŒchte in Deutschland nicht regional. Sie wachsen bei uns nur im heimischen Wintergarten. RegionalitĂ€t bedeutet z.B. fĂŒr AvocadobĂ€ume, dass diese in feuchtwarmen Gegenden angesiedelt sind, in denen von Natur aus genĂŒgend Wasser zur VerfĂŒgung steht. Warum wir entschieden haben unsere Obstbox mit Avocados und Bananen anzubieten lies gern im weiteren FAQ nach.

  • Diese Frage stellten wir uns, als wir ĂŒber unser Netzwerk von den Kleinbauern hörten, die in Griechenland und Zypern biozyklisch-vegan wirtschaften und auf der Suche nach Abehmerinnen sind, die Ihnen faire Preise fĂŒr ihre Produkte zahlen.

    Die Avocados und Bananen, die wir anbieten kommen aus Mischkulturen aus biozyklisch-veganem Anbau. D.h. wir beziehen sie von Kleinbauern, die diverse BĂ€ume und Pflanzen auf ihren GrundstĂŒcken haben, die aber ĂŒber Selbstversorgung hinausgehen und die auch auf deren Absatz als Einkommensquelle angewiesen sind. Diese BĂ€ume wachsen dort meist ĂŒber viele Jahre als Dauerkulturen und gehören zum Landschaftsbild.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner